Hans-Jürgen Schmejkal

Fr 19.07.2013 / 19.00 Uhr / Ausstellung
"Pussy Rights"

pussy rights

Der Maler Hans-Jürgen Schmejkal aus Derneburg hat die Geschichte des Glashauses 25 Jahre begleitet. In seiner neuen Ausstellung und zum 25-jährigen Jubiläum hat er die Bühnenauftritte im Glashaus zu seinem Thema gemacht: Musik, Tanz und Theater sind die Grundlage seiner Bilderwelten, die weit über die Darstellung des erlebten Ereignisses hinausgehen. Sie zeigen menschliche Leidenschaften, göttliche Schönheiten und teuflische Abgründe. Die Ausstellung ist vom 28. Juni bis zum 25. August geöffnet.
www.schmejkal-art.de
"Göttliche Erotik - Hommage an die Kraft des Weiblichen", HAZ vom 26.07.2013

"25 Jahre Glashaus"

Fr 23. und Sa 24.08.2013 / 20.00 Uhr / Revue

25

Alix Dudel führt zum 25-jährigen Jubiläum des Glashauses durch ein kurzweiliges Programm mit Chansons, einem Gemüsespektakel, einer singenden Tomate, britischer Zauber-Jonglage, halsbrecherischer Lese-Comedy und sonnigem Flamenco. Ob Dame von Welt, Hausfrau oder Vamp, jede Rolle scheint ihr maßgeschneidert: Alix Dudel lebt, was sie spricht und singt Lieder von Friedhelm Kändler und Anderen. Die Sängerin mit dem rauchigen Timbre hat aus ihrem reichen Repertoire schönste Lieder und Worte gewählt und wird von Uli Schmid am Klavier begleitet. Uwe Spillmann zeigt mit seinen Puppenfiguren einen Gemüseritterkampf in halsbrecherischen Stunts und in zungen-brecherischen Versen (nur Freitag). Elisa Salamanca als „Bloody Mary" ist nicht einfach nur wildgewordenes Gemüse, sie ist Spielfreude pur, gentechnik- und langeweilefrei, gesalzen und bissfest. Andy Clapp zaubert mit der Tollpatschigkeit eines Zirkusclowns, mit der Schlitzohrigkeit eines Drittklässlers oder dem Einfallsreichtum eines Genies, aber immer mit beißendem Humor und geballtem englischem Charme. Die HAZ-Kolumnisten Uwe Janssen und Imre Grimm treten mit eleganten Wortdribblings und sprachlichen Gewaltschüssen gegen die Auswüchse des Zeitgeists an: Halligalli mit Worten. Franz Gottwald zeigt auf seiner Gitarre die hohe Kunst des Flamencos, ein Feuerwerk an Emotionen und Rhythmen.
Eintritt: 20,00 Euro. In der Pause bietet das Café im Glashaus ein leckeres Buffet an.
"Kojoten im Glashaus" - Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 26.8.2013
Fotogalerie der Revue "Eingemachtes"