März | April | Mai | Juni |Juli und August | September | Oktober | November

März 2008

So 02.03.2008 / 11.00 Uhr / Ausstellung
Offenes Atelier für Kinder
offenes atelier fr kinder

In ihrem offenen Atelier für Kinder bietet die Kunsttherapeutin Elke Braukmüller aus Holle kreative Angebote für Kinder und Jugendliche zur Entwicklung und Förderung des eigenen Stils. Die Teilnehmer/innen experimentieren mit verschiedensten Materialien und setzen sich mit Arbeiten bekannter Künstler auseinander. Die Ergebnisse aus den Kursen werden im Glashaus präsentiert. Geöffnet bis zum 30.03.2008.
www.kunsttherapie.atelierholle.de
"Fröhliche Vielfalt" - HAZ vom 04.03.2008

 

Fr 07.03.2008 / 20.00 Uhr / Konzert
Aquabella "Sonho Meu - Mein Traum"
aquabella

Träume vom Glück, verlorene Träume, Träume die wahr werden – die vier Sängerinnen von Aquabella rufen, wispern und singen von großen Menschheitsträumen. Ihre Texte aus vergangenen Jahrhunderten handeln von Frauen, die auf ihre Rechte pochen. Oft sind es aber auch romantische Liebeslieder und Gedichte. Das alles gewürzt mit Tänzen und Choreographien aus den jeweiligen Kulturen macht das Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis. So hört man den weißen Klang der bulgarischen Gesangskultur, Jodeln oder auch eine italienische Balkonarie. Das außergewöhnliche Klangspektrum wird ergänzt durch Perkussionsinstrumente wie Udu, Rahmentrommel oder Cajon. Dabei erwecken sie eine persische Hochzeitsgesellschaft kraftvoll zum Leben oder legen meditativ ein „Vater unser" in Kisuaheli aus. Neu im Programm ihre Interpretationen der Weltmusik-Ohrwürmer wie „Aisha" oder „Chan Chan". Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.aquabella.net

 

Sa 29.03.2008 / 20.00 Uhr / Konzert
Azucar del Norte / "Flamenco Trio
martinita

Das Duo Flamenco gestaltete eins der ersten Konzerte im Glashaus im Februar 1989. Jetzt, fast 20 Jahre später, kommt Franz Gottwald mit dem Trio Azucar del Norte wieder in das Glashaus. Azucar del Norte bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Tanz, zwei Gitarren, Gesang und Perkussionsinstrumenten. Mit einem farbigen Gruß aus dem Süden entführen Franz Gottwald, Martinita und El Halcon zu einer Reise in die faszinierende Welt des Flamencos. Das Repertoire beinhaltet neben Traditionellem, wie z.B. „Sevillanas", „Farruca" und „Bulerias" auch Eigenkompositionen/- choreografien und freie Interpretationen, ganz im Spannungsbogen des Flamenco. Eintritt: 10,- / erm. 8,- Euro.
www.flamenco-show.de

 

So 30.03.2008 / 16.00 Uhr / Kindertheater
Uwe Spillmann "Kiepenkasper"
uwe spillmann

Uwe Spillmann ist mit seinem Kiepenkasper ein alter und sehr gern gesehener Gast im Glashaus. Er bringt frischen Schwung in die Tri-Tra-Tradition des Kasperspiels und zeigt zum 20-jährigen Jubiläum des Glashauses die Stücke „Die Reise zur Pirateninsel" und „Der alte Hund Rinaldo": Ein schrecklich dummer Pirat klaut Kaspers goldenen Theatergong. Mit Hilfe des  Publikums und eines schnell gezimmerten Schiffes gelangt der Kasper zur Seeräuberinsel. Mit allen Seeräuber-Klischees und lebendigen Gespenstern! Rinaldo, einst bester Jagdhund des Königs, wird von der Prinzessin aus dem Schloss gejagt. Kasper findet den armen, alten Hund. Rinaldo wird sein Freund und er erweist sich als sehr, sehr schlau. Eintritt: 4,- Euro für alle.
www.kiepenkasper.de

April 2008

Fr/Sa 04./05.042008 / 20.00 Uhr / Kabarett
Die Steptokokken "Risiken & Nebenwirkungen"
die steptokokken

Seit dem Jahr 2000 treten die Steptokokken regelmäßig im Glashaus auf und hinterlassen ein begeistertes und gut gelauntes Publikum. In ihrem Programm „Risiken & Nebenwirkungen" mixen die Steptokokken Stepptanz, Sangeskunst und Humor zu einer lachinfektiösen Showtherapie. Da werden pittoreske Krankheitsbilder gemalt, da treffen zarte Töne auf stahlharte Schuhsohlen, da singen die Gehirne und die Grippe stellt sich mehr als spanisch vor. Genießen Sie einen Comedy-Cocktail, der Ihre Synapsen zum Singen und Swingen bringt. Steigen Sie ein in die Achterbahn des Virenwahns und erleben Sie die zwei Komik-Kapseln Inken Röhrs und Elisa Salamanca. Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.steptokokken.de

 

So 06.05.2008 / 11.00 Uhr / Ausstellung
Susann Ohlendorf "Sea of Clouds"
susann ohlendorf

Die Arbeiten von Susann Ohlendorf aus Hannover gleichen einem schöpferischen Strom, in dem sich Elemente der Klassik und der Moderne auf eigenwillige Art miteinander verbinden. Seit dem Jahr 2000 entstehen in einer speziellen Technik eine Reihe von abstrakten Werken - "imaginäre Landschaften des Universums" - farbintensive Elemente des Meeres, der Erde und des Kosmos. In dem Zyklus „Sea of Clouds" sind Wolken, Wasser und Licht untrennbar ineinander verwoben: Gefühlte Wolkenmeere, inspiriert durch eine sich stetig wandelnde Naturlandschaft. Bis zum 27. April geöffnet.
www.artis-kunstagentur.de
"Schön unfassbar" - HAZ vom 08.04.2008

 

Fr 18.04.2008 / 20.00 Uhr / Konzert
DANA "Kussecht"
dana

Seien Sie geküsst! Dieser Abend wird durchgeknutscht. Also: Wer darf wen wie wohin busseln? Wer darf wen wie wohin? Aber: Ist ein echter Kuss immer kussecht? Möchten Menschen überhaupt küssen und geküsst werden? Und wenn ja, wo? Den Antworten auf das anthropologische Phänomen „Kuss" gehen Dana Weber, Jan Peters und Inken Röhrs in ihrem neuen Programm auf den Grund. Mit Gesang, Kontrabass, Piano und Saxophon finden sie Antworten, Anregungen und Arbeitsanweisungen zum Thema. Wie immer spielt sich das Trio stilistisch durch Jazz, Soul, Chanson, Kitsch, Blues und diesmal sogar Punk. Eigene Kompositionen treffen auf unerhörte Arrangements bekannter Ohrwürmer. Was Dana außer einer wunderbar souligen Stimme über die Lippen kommt, ist immer wieder neu, spontan, authentisch – danaesk eben. Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.danaesk.de

 

Sa 26.04.2008 / 20.00 Uhr / Konzert
Maria Palatine und Chris Joris "After the Storm"
maria palatine und chris joris

In den Händen von Maria Palatin klingt die Harfe, als wäre dieses Instrument allein für sie erfunden worden. Katzenhaft elegant schwingen sich Klänge durch die 46 Saiten und weben sich zu einem fliegenden Klangteppich mit eigenwilligem Kurs. Sie wirkt wie ein Vulkan, der Kreativität spuckt, wild, kratzbürstig und trotzdem feenhaft. Zusammen mit dem Perussionisten Chris Joris lässt sie sich in die „kraftvolle Leere des Windes" fallen und beschwört mit betörender Klangfülle die letzten Paradiese dieser Erde. Immer wieder ein ganz besonderes Konzerterlebnis im Glashaus. Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.mariapalatine.com

Mai 2008

So 04.05.08 / 11.00 Uhr / Ausstellung
Bhavana B. Franke "Baiern"
bhavana b. franke

Mit der Ausstellung von Bhavana B. Franke, die schon einmal im Mai 2003 ihre Arbeiten gezeigt hat, feiern wir im 20. Jahr die 200. Ausstellung seit Bestehen des Glashauses. Die Bilder von Bhavana B. Franke wissen dieses Jubiläum zu schätzen, denn sie sind Kraftobjekte, die die Seele erfrischen. Sie halten nichts fest und geben doch Halt. Sie trösten ohne zu beruhigen und sind heiter mit großem Ernst. Der Zyklus „Baiern" umfasst ganz persönliche Ausschnitte der bayrischen Landschaft aus vier Jahreszeiten. Bis zum 1. Juni geöffnet.
www.artebhavana.de
"Nicht von dieser Welt", Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 6.5.2008

 

Sa 17.05.08 / 20.00 Uhr / Konzert
Trio Ajeba "Weltmusik"
trio ajeba

Das Trio Ajeba fährt ein Soundabenteuer auf, einen Zusammenklang von Musikwelten jenseits der Einteilung in Ost und West. Mit vielseitigem Instrumentarium spannt sich ein dynamischer Bogen aus improvisierten Klanglandschaften und ausgefuchsten Arrangements. Die lyrische Melodie des Cymbalons schwebt über einem exotischen Rhythmusgefüge aus Bass und Multipercussion, eine Indianerflöte ruft aus einem sphärischen Klangteppich. Afrikanische Basstrommeln, Cajon und Darbuka entfachen ein Groovefeuer, von dem nicht selten ein Funke auf das Tanzbein überspringt. Armin Metz (Bass, Percussion), Jens Fischer (Hackbrett, Percussion), Babek Bodien (Percussion, Didgeridoo, Gesang, Flöte). Eintritt: 10,- / erm. 8,- Euro.

 

Fr 23.05.08 / 20.00 Uhr / Kabarett
Uli Masuth "Glaube, Hoffnung, Triebe"
uli masuth

Uli Masuth, der „Gentleman" unter den Kabarettisten, kommt mit seinem 2. politischen Soloprogramm „Glaube, Hoffnung, Triebe" in das Glashaus. Masuth ist kein Mann der Schenkelklopfer und platten Witze. Er gibt Gas, wenn er die Politiker-Kaste karikiert. So übergangslos wie schonungslos deckt Masuth die Perversionen des Selbstverständlichen auf; das ist Kabarett von altem Schrot und Korn: tiefschwarz, bösartig und grenzenlos. Den ganzen Abend über werden Zwerchfell und Intellekt gleichermaßen gefordert! Immer wieder konterkariert er seine schrillen Alltags-Karikaturen mit melancholischen Klavierklängen und produziert wortlose Lieder. Ein Kabarettabend mit Klaviermusik. Ohne Gesang. Politisch. Eintritt: 10,- / erm. 8,- Euro.
www.kabarett-musik.de
"Der Saulus von St. Joseph", Artikel in der HAZ vom 27.05.2008

 

Mi 28.05.08 / 20.00 Uhr / Comedy
Göttinger Comedy Company "Impro-Show"
gttinger comedy company

Wenn die Impro-Comedians vor ihr Publikum treten, ohne zu wissen, was genau sie spielen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: Alles ist improvisiert! Ihre Szenen, Lieder und Geschichten entwickeln die Schauspieler nach den Vorgaben der Zuschauer, was jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company zu einem einmaligen Erlebnis werden lässt. Für ihre Action-Stand-up-Comedy machen sie Anleihen bei den verschiedensten Genres - von der Oper bis zur Soap, vom Stummfilm bis zum Musical. Die Göttinger Comedy Company ist eine hervorragende Mischung unterschiedlicher Typen, und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den "la-ola-Rausch". Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.improshow.de

Juni 2008

Do 05.06.2008 / 11.00 Uhr / Kabarett
Fatih Cevikkollu "Fatihland"
fatih cevikkollu

In „Alles Atze" spielte Fatih Çevikkollu als Murat neben Atze Schröder. Jetzt begeistert er Zuschauer und Fachleute mit seinem erstem Soloprogramm „Fatihland", für das er den Prix Pantheon 2006 – Jurypreis gewann. Auf der Bühne erzählt er mit dem Blick eines in Deutschland geborenen Türken und einer gehörigen Prise Selbstironie über seine Kindheit in Köln, die stundenlangen Autofahrten zu Beginn der Sommerferien in die Heimat, über Bauchtanzkurse in der Volkshochschule und über den Deutschen in sich. Fatih Çevikkollu präsentiert intelligente und hintergründige Unterhaltung, in dem er zielsicher absurde Vorurteile und Ansichten im Zusammenleben zwischen Deutschen und Türken aufs Korn nimmt. Im Fernsehen ist Fatih Çevikkollu in Sendungen wie „Frei Schnauze", „Mitternachtsspitzen" oder „tv total" zu sehen. Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.fatihland.de

 

So 15.06.2008 / 11.00 Uhr / Ausstellung
Zaki Al Maboren "Transparenz"
zaki al maboren

Zaki Al Maboren ist ein Künstler vieler Welten. Er stammt aus dem Sudan, lebt in Kassel und hat in beiden Ländern Kunst studiert. Seine Bilder sind farbenprächtig froh und strahlen wie ein Fensterbild, durch das die Sonne scheint. Die Ausstellung ist vom 7. zum 29. Juni geöffnet.
"Wo die Kultur blüht", HAZ vom 17.06.2008

 

So 15.06.2008 / 14.00 - 18.00 Uhr / Fest
Familienfest mit der AWO Spielstadt, Musik & Theater
familienfest mit der awo spielstadt

Zusammen mit der AWO Kreisverband Hildesheim-Alfeld(Leine) feiert das Glashaus sein Jubiläum mit einem großen multi-kulturellen Zeltfest auf der Wiese. Die AWO Spielstadt mit Hüpfburgen und Spielgeräten lädt zum Toben ein. Das Trillke Trio spielt „Whriled Folk", bunt gemischte Weltmusik mit Akkordeon, Geige, Cello, Flöte und Percussion. Elfriede Knörrich, ein Gesellschafts-Chamäleon kommt ihrem unersättlichen Drang nach Kommunikation und Amüsement nach. Ein Kinderprogramm mit Schminken und Walters Gaukler Zirkus sorgt für beste Unterhaltung. Für Essen und Trinken ist auf dem ganzen Gelände gesorgt. Eintritt frei.
www.trillketrio.trillke.net
www.salamanca.de
www.walterjanus.de

 

So 15.06.2008 / 20.00 Uhr / Konzert & Disco
Afrikanische Nacht mit Adesa
adesa

Vor mehr als zehn Jahren wurde die Band Adesa von zwei Mitgliedern des berühmten, uralten Künstlerclans der Odametey aus dem Süden Ghanas gegründet. Ihre in den Ritualen der Tigari (Götter des Windes) verwurzelten lebensfrohen Songs werden getragen von Gesängen und traditionellen Melodieninstrumenten wie der ghanaischen Laute Korlegonor oder der Geige Gonje. Balafon, Hörner und Flöten vermischen sich mit den kraftvollen Rhythmen der Percussionisten zu tanzbaren Sounds. Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro. Nach dem Konzert afrikanische Disco im Zirkuszelt.
www.adesa-ghana.de

 

Mi 18.06.2008 / 9.30 Uhr / Frühstück
Frauenfrühstück der AWO mit Vortrag
frauenfrhstck der awo mit vortrag

Die AWO Holle lädt lädt zu einem Familienfrühstück in das Glashaus ein. Zu einem Frühstückstisch des Cafés im Glashaus hält Hannelore Lemme, Ernährungsbraterin bei der Landwirtschaftskammer Hildesheim einen Vortrag über "Gesunde Ernähung / Immunsystem", bei dem es um die Bedeutung des guten Essens für unsere Gesundheit geht. Eintritt für Frühstück und Vortrag: 5,- / Kinder 2,- Euro. Anmeldungen bei Angela Geweke 05062/8786.
www.awo-holle.de

Juli und August 2008

Fr 01.08.2008 / 20.00 Uhr / Ausstellung
Hans-Jürgen Schmejkal "Herzklopfen"
hans jrgen schmejkal

Was verursacht Herzklopfen? Frisch verliebt sein, ein Sprung vom 5 Meter Brett oder das Wiedersehen eines alten Freundes. Was verursacht Herzklopfen? Herzrhythmusstörung, Kreislaufbeschwerden oder ein drohender Infarkt. Wie alles hat auch das Herzklopfen zwei Seiten. So auch die Malerei von Hans-Jürgen Schmejkal aus Holle, dessen Bilder zwischen grausamer Gewalt und poetischer Zärte hin und herpendeln. Aber immer klopft das Herz.
www.schmejkal-art.de
"Lichtfeuerwerk", Artikel in der HAZ vom 07.08.2008 (als pdf-Dokument)

September 2008

Fr 05.09.2008 / 15.00 Uhr / Tanz
Radost "Tanz aus der Ukraine"
radost

Aus der Ukraine hat die "Aktion Tschernobyl-Hilfe" 24 Jungen und Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren und 3 Betreuer zusammen mit einem skoliosekranken 13jährigen Mädchen eingeladen. Die Kinder kommen aus der staatlichen Tanzschule der Stadt Luzk und treten am Freitag, den 05.09 um 15.00 Uhr im Derneburger Glashaus auf. Alle Kinder sind ausgezeichnete Tänzer und lernen mit Leib und Seele. Die Kinder waren noch niemals im westlichen Ausland zur Erholung und leben in ärmlichen Verhältnissen. Die Tanzgruppe, die Folklore in vollendeter Form zeigt, heißt "Radost", was soviel wie Freude bedeutet. Jungen und Mädchen zeigen die traditionellen ukrainischen Tänze in farbenfrohen Kostümen, aber es wird auch Überraschungen und Solodarbietungen geben. In den Sommerferien waren sie in einem speziellen Ferienlager, um dort für den Auftritt in Deutschland zu trainieren. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die „Aktion Tschernobyl-Hilfe" wird gebeten um ein Teil der Reisekosten zu finanzieren.

 

Mi 10.09.2008 / 19.00 Uhr / Eröffnung der Tibetwochen
Ausstellung "Tibet - Die stille Tragödie auf dem Dach der Welt"
tibet die stille tragdie auf dem dach der welt

Die Tibet-Wochen im Glashaus haben Tradition und sind wieder einmal hochaktuell. Die Olympischen Spiele sind gerade vorbei, und China hört nicht auf, das Volk und die Kultur der Tibeter zu unterdrücken. Im Rahmen der Tibet-Wochen im Glashaus zeigt der Bergsteiger und Fotograf Christian Gatniejewski eine Ausstellung mit einfühlsamen und berührenden Bildern Geschehnisse in der nepalesisch-tibetischen Grenzregion. Jährlich fliehen dort bis zu tausend tibetische Kinder aus ihrer Heimat über den Himalaya. Christian Gatniejwski begleitete die Flucht eines sechsjährigen Kindes in einer Gruppe von tibetischen Flüchtlingen auf dem wahrscheinlich furchtbarsten Weg seines Lebens. Zur Eröffnung zeigt der Fotograf einen Multivision-Erlebnisbericht über „Tibet – Die stille Tragödie auf dem Dach der Welt".

 

Fr 12.09.2008 / 19.00 Uhr / Diskussion und Gesang
Podiumsdiskussion "Tibet nach Olympia"
Lieder von Soname Yangchen
tibet nach olympia
Die Olympischen Spiele haben es ganz deutlich gemacht: China unterdrückt Tibet und seine kulturelle Autonomie. Die Unruhen in Tibet wurden von China mit Gewalt verhindert, und der Fackellauf der olympischen Flamme durch die ganze Welt wurde von Protesten gegen die Tibetpolitik Chinas begleitet. Wie sieht die Situation jetzt nach den Olympischen Spielen aus? Hat China seine restriktive Haltung gegenüber Tibet gelockert? Ist es zu konstruktiven Gesprächen zwischen den Repräsentanten des Dalai Lama und der chinesischen Regierung gekommen? Wie sind die Spiele verlaufen, und hat sich an der Situation der Tibeter etwas geändert? Die Tibet Initiative Deutschland e.V., Regionalgruppe Hannover/Hildesheim lädt zu einer Podiumsdiskussion ein, in der es um die Perspektiven für Tibet nach den Olympischen Spielen geht. Eingeladen sind die ehemalige Landesministerin der SPD Heidi Merk, die Tibeterin Lodoe Röstel, Sportler, die über ihre Erfahrungen und Erlebnisse bei den Olympischen Spielen berichten können und Soname Yangchen, die tibetische Lieder singt. Moderation: Pastor Claus-Ulrich Heinke.

 

So 14.09.2008 / 16.00 Uhr / Kindertheater
Theater Matz für Kinder / Hörbe und Zwottel
theater matz fr kinder

Der neugierige Hutzelmann Hörbe beschließt eines schönen Herbsttags, eine Wanderung im Siebengiebelwald zu machen. Er lässt die Arbeit Arbeit sein, zieht los, und gerät unbedacht in die Worlitzer Wälder, wo der Plampatsch hausen soll. Der Plampatsch ist ein Ungeheuer, vor dem alle Hutzelmänner sich fürchten, obwohl noch nie einer ihn gesehen hat. Theater Matz zeigt ein Kindertheaterstück nach den Romanen von Otfried Preussler voller Ameisen und Beeren, erzählt von der Annäherung zweier gegensätzlicher Wesen und vom Winterschlaf, den der eine braucht und der andere nicht. Für Kinder ab 5 Jahren. Eintritt: 4,- Euro.
www.theater-m21.de

 

Di 16.09.2008 / 20.00 Uhr / Film
"Die roten Drachen und das Dach der Welt"
die roten drachen und das dach der welt

In "Die Roten Drachen und das Dach der Welt" dokumentieren zwei deutsche Filmemacher ihre Reise nach Tibet. Sie liefern Innenansichten aus einem Land, das unerbittlich von den Chinesen beherrscht wird - lange bevor die jüngste Welle von Gewalt in Tibet ausbrach. „Wir kamen wie die Chinesen und gingen wie die Flüchtlinge" - das dokumentarische Roadmovie der beiden Freiburger Marco Keller und Ronny Pfreundschuh ist nicht nur das hochaktuelle Dokument einer dreimonatigen Reise im klapprigen Geländewagen durch Tibet von Norden nach Süden, sondern wurde, dank moderner Kameratechnik, heimlich und ohne Drehgenehmigung aufgezeichnet. Ein Film von Marco Keller und Ronny Pfreundschuh. BRD 2008, 80 Min., O.m.U., Dejavu Filmverleih. Eine Produktion von Coreoperation Film. Zur Filmvorführung kommen die Autoren zum Gespräch in das Glashaus. Eintritt: 8,- Euro.
www.rotedrachendasdachderwelt.de.vu

 

Fr 26.09.2008 / 20.00 Uhr / Konzert
Hosoo Transmongolia
hosoo transmongolia

Wie sehr die umherziehenden Nomaden in der Mongolei mit Musik und Gesang verbunden sind, zeigt Hosoo Transmongolia auf sehr lebendige Art und Weise. Denn Musik ist dort noch Teil des Lebens und Ausdruck freudvoll – ehrerbietiger Lebensfreude. Die Musiker und Sänger des Ensembles Hosoo Transmongolia stammen aus der Westmongolei, genauer aus den Bergen des Altai-Gebirges. Alle Künstler sind nicht nur hervorragend im Kehlkopfgesang, sondern spielen ebenso gut auch begleitend dazu ihre Instrumente: die Pferdekopfgeige, das traditionelle mongolische Streichinstrument, die Bassgeige, die mongolische Oboe und andere westmongolische Zupf- und Streichinstrumente. Hosoo ist Meister des Kehlkopfgesangs. Das Besondere daran ist, dass ein einzelner Mensch es schafft, mit sich allein mehrstimmig zu singen. Dieser Tradition folgend wurde Hosoo bereits zweimal in der Mongolei als bester Sänger ausgezeichnet. Hosoo Transmongolia gibt der Natur eine Stimme und bringt die Weiten der Steppe in den Konzertsaal. Eintritt: 12,- / erm. 10,- Euro.
www.hosoo.de

 

Di 30.09.2008 / 20.00 Uhr / Diavortrag
Iris Lehmann "Mustang - Königreich im Himalaya"
iris lehmann

Uralte Karawanenwege über den Himalaya verbanden einst Tibet mit Nepal und Indien. An einem dieser Wege, der Salzroute, nördlich der Achttausender der Annapurnas und des Dhaulagiri, liegt Mustang, das „Verborgene Königreich". Bis heute ist dieses Gebiet, das politisch zu Nepal gehört, nur schwer zugänglich. So leben seine Bewohner, die Lopa, auch noch  immer gemäß den alten Traditionen ihrer tibetisch-buddhistischen Kultur und respektieren ihren König als ihr Oberhaupt. Die von einer hohen Mauer umschlossene Hauptstadt Lo-Manthang, die kleinen Siedlungen, die Klöster und Chörten muten noch mittelalterlich an, aber Helikopter, Schulen und die ersten E-Mail-Verbindungen lassen die Zeit auch hier nicht stillstehen. Ein Diavortrag von Iris Lehmann, Tibet Initiative Deutschland e.V., Regionalgruppe Hannover/Hildesheim. Der Erlös geht an den Freundeskreis Lo-Manthang. Eintritt: 6,- Euro.

Oktober 2008

Sa 11.20.2008 / 20.00 Uhr / Konzert
Ahmed El-Salamouny und Gilson de Assis
"New Acoustic World Music"
ahmed el salamouny und gilson de assis
Ahmed El-Salamouny und Gilson de Assis verwirklichen eine einmalige Synthese traditioneller brasilianischer Musikstile mit klassisch orientiertem Gitarrenspiel und einer vielseitigen Perkussion. Elemente anderer Kulturkreise wie arabische oder spanische Musik sowie typische nordafrikanische Perkussionsinstrumente integrieren sich dabei auf faszinierende Weise in seine Musik. Mit eigenen Arrangements brasilianischer Musik und den Kompositionen El-Salamounys haben die Musiker einen ganz besonderen Stil gefunden und gehören heute zu einer äußerst gefragten Gruppe im Bereich Weltmusik. Eintritt: 12,- / erm. 10, Euro.
Kartenvorbestellung online
www.brazilian-guitar.de

 

Fr 24.10.2008 / 20.00 Uhr / Konzert Alix Dudel
"Gestern war ich morgen schon"
alix dudel

Mit einem lachenden Auge und einem zweiten für alles andere, was es zu schauen gibt - Alix Dudel singt ihre gestern und heute meistgeliebten Lieder, erzählt von Männern, die ihre Mäntel aufschlagen, plaudert von den Möglichkeiten der Kindesliebe, wenn der Lottogewinn nur groß genug ausfällt, erinnert Romanzen, entwaffnet Schlipsträger, entführt mit dunkler Stimme, mal frech, mal melancholisch in eine Welt eigenwilliger, liebenswerter Schwächen, die von Aufruhr erzählen, von Versöhnung und dem immer neuen Gewinn der Heiterkeit. Lieder und Texte von Friedhelm Kändler, Georg Kreisler und Hilde Knef. Am Piano: Uli Schmid. "Alix Dudel gehört zu der raren Spezies der Bühnenkünstler, die nur wenig mehr benötigen als sich selbst, um zu faszinieren" (Berliner Tagesspiegel). Eintritt: 12,- / erm. 10 Euro.
www.alixdudel.de

November 2008

Fr 07.11.2008 / 20.00 Uhr / Lesung
Egon Perkuhn "Der schwarze Ritter"
egon perkuhn

Alte Geschichte lebendig erzählt: Egon Perkuhn aus Holle hat ein Theaterstück über das mittelalterliche Hildesheimer Land geschrieben. Hauptfigur ist ein schwarzer Ritter, die Handlung spielt im südlichen Hildesheimer Raum zwischen 1050 und 1150. Hinter der Figur des schwarzen Ritters verbirgt sich der aufstrebende Reichsgraf Hermann II. von Winzenburg, dessen einstiges Herrschaftsgebiet vom Bistum Hildesheim bis ins Herzogtum Braunschweig reichte. Als seine Macht durch politische Umwälzungen im deutschen Reich bröckelte, beging er einen Mord – Ausgangspunkt für viele Verwicklungen mit denen sich schließlich auch Bischof Bernhard in Hildesheim beschäftigen musste. Eintritt: 8,- / erm. 6,- Euro.

 

Fr 14.11.2008 / 19.30 Uhr / Ausstellung
Kunsthandwerk
kunsthandwerk

Bettina Schneider, Designerin, zeigt Malerei zum Thema Pferd – Kommunikation – Bewegung. Das Pferd, stets ein Motiv in der Kunstgeschichte, steht in ihren Arbeiten für Kraft, Energie und Emotionen. Petra Erbes ist seit dem 13. Lebensjahr der „Näherei verfallen" und zeigt Kissenunikate mit der Kunst des Applizierens (Stoff auf Stoff genäht) und Vorhänge und Wandbilder aus Baumwollseide. Pavle Kovacevic, Schmuckgestalter, beschäftigt sich mit der alten Technik des Emaillierens, insbesondere des Fensteremails. Hartwig Gerbracht lotet als Schmied Grenzbereiche aus und wendet fast vergessene Werktechniken neu an. Als Gast der diesjährigen Ausstellung zeigt Elisabeth Leibinger Glasarbeiten. Die Ausstellung ist am 15./16. und 22./23. November geöffnet.

 

Sa 29.11.2008 / 20.00 Uhr / Lesung
Angelika Stuke "Gute Besserung"
angelika stuke

Auch im zweiten Roman um die schnüffelnde Fußpflegerin Kornelia Lorenz wird das idyllische Leinebergland von einem Mord erschüttert. An den Ufern der Leine findet man die Leiche einer jungen Frau. Obwohl in der Vergangenheit des Opfers zahlreiche dunkle Punkte zu Tage treten, setzt die Polizei zunächst auf den pensionierten Polizisten und Bewohner des Altenheims Gronau, Nikolaus Schrader, als möglichen Mörder. Ein schwarzhumoriger Krimi, der sich durch sympathisch-schrullige Charaktere und eine Heldin, die mitten im Leben steht, auszeichnet. Angelika Stucke lebt als freie Autorin in dem spanischen Bergdorf Miraflores de la Sierra. Sie hat bisher drei Bücher mit je 13 Kriminalkurzgeschichten verfasst. Ihr erster Roman, Gute Absicht, wird 2009 auch als Taschenbuch bei Rowohlt erscheinen. Eintritt: 8,- / erm. 6,- Euro.
Rowohlt Verlag hat „Gute Absicht" - Artikel aus der HAZ vom 15.10.2008

 

Februar 2017

So 19.02.2017 | 11.00 Uhr
Ausstellung
Volker Witteczek
"aus nah und fern"

März 2017

Fr 10.03.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Alix Dudel und Sebastian Albert
Sozusagen grundlos vergnügt
Lieder und Lyrik von Mascha Kaléko

Fr 17.03.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Hans Krüger
„Hans Krüger Nationalpark“

Fr 24.03.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Zed Mitchell

April 2017

So 02.04.2017 | 11.00 Uhr
Ausstellung
Ilona Nolte
„Lebenslust“

Do 06.04.2017 | 20.00 Uhr
Konzert
Les Maries
„Goldene Flaute“

Fr 21.04.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Maria Vollmer
„Push-up, Pillen & Prosecco“

Fr 28.04.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Schmidt's Katzen
"Improshow"

Mai 2017

Do 4.5.2017 | Duo Zaruk
Konzert
Duo Zaruk
Iris Azquinezer (Cello)
Rainer Seiferth (Gitarre)

Fr 12.05.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
A Glezele Vayn

Fr 19.05.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie
„Mitternachtspaghetti“

Juni 2017

Ausstellung
Hans-Jürgen Schmejkal

Fr 16.06.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Huldrelokkk

Juli 2017

Sommerpause

August 2017

So 06.08.2017 | 11.00 Uhr | Ausstellung
Angela Hennesy
"Malerei"

Fr 18.08.2017 | 20.00 Uhr
Lesung
Uwe Janssen & Imre Grimm
"Zehn Jahre Ekstase"

September 2017

Fr 01.09.2017 | 20.00 Uhr
Konzert
Aquabella
"Jubilee - 20 Jahre Aquabella"

Fr 08.09.2017 | 19.00 Uhr
Konzert
Gemischter Chor Baddeckenstedt

Fr 15.09.2017 | 20.00 Uhr
Lesebühne
Paul Weigl
„DeGenerationskonflikt“

Mi 27.09.2017 | 20.00 Uhr
Lesebühne
Tobias Kunze
"Der Schwung der Wucht"

Oktober 2017

So 01.10.2017 | 11.00 Uhr
Fotoausstellung
Jürgen Hamann
„Nordische Impressionen“

Fr 13.10.2017 | 20.00 Uhr
Comedy
Die Bösen Schwestern

Fr 20.10.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Sistergold

20.00 Uhr
Fr 27.10.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Sarah Lesch

November 2017

Fr 10.11.2017  | 20.00 Uhr
Multivisionsshow
Matthias Hanke
“Abenteuer Yukon”

Fr 24.11.2017
Konzert
Tannahill Weavers
Scotland's Legendary Folkband!

Sa 18./So 19.11.2017
Sa 24./So 26.11.2017
Ausstellung
Kunsthandwerk
Bettina Schneider, Hartwig Gerbracht und Pavle Kovacevic

 

Zum Seitenanfang